Fragezeichen Sneakers Tafel
LemonTreeImages/iStock.com

Berufsfelderkundung: Finden Sie die richtigen Nachwuchskräfte!

Das Programm ermöglicht Schüler*innen der 8. Klassen, sich in verschiedenen Berufsfeldern zu orientieren. Für Betriebe ist es eine hervorragende Möglichkeit, potentiellen Nachwuchs zu gewinnen.

Was sind Berufsfelderkundungen?

Alle Schüler*innen von allgemeinbildenden Schulen in NRW durchlaufen ein standardisiertes Programm im Rahmen der Berufsorientierung. Die einzelnen Elemente sind Teil des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Nach einer Potenzialanalyse, in der die Stärken und Fähigkeiten der Schüler*innen erprobt werden, durchlaufen sie drei verschiedene Berufsfelder. Je einen Tag schnuppern die 8. Klässler*innen in unterschiedliche Berufe, um erste praktische Erfahrungen sammeln zu können. Diese Tagespraktika werden als Berufsfelderkundungen bezeichnet.

Wie läuft eine Berufsfelderkundung ab?

Die Schüler*innen buchen die Praktikumsplätze je nach Landkreis/Stadt über ein Online-Portal, eine Liste oder treten direkt mit den Betrieben in Kontakt. Am Tag der Berufsfelderkundung erleben sie einen Arbeitstag im gewählten Beruf. Nach einer Begrüßung im Betrieb können die Jugendlichen Arbeitsabläufe beobachten und sich mit Azubis, Gesell*innen oder Meister*innen austauschen.

Zu einer besonders tollen Erfahrung wird die Berufsfelderkundung, wenn Sie auch eine praktische Aufgabe anbieten. Ungefährliche Tätigkeiten, Hilfsarbeiten oder die Herstellung eines Werkstücks für zuhause eignen sich dafür besonders.

Warum sollte ich als Betrieb eine Berufsfelderkundung anbieten?

Um Jugendliche und junge Erwachsene für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern und damit langfristig Fachkräfte an den eigenen Betrieb zu binden, benötigt es praktischer Erfahrungen. Nur wer wirklich erlebt hat, wie es sich im Wunschberuf arbeitet, kann sich auch wirklich sicher sein, dass diese Ausbildung die richtige Wahl ist. Sie bieten potentiellen Auszubildenden die Möglichkeit, ihre Passion fürs Handwerk zu entdecken. Und wer weiß – vielleicht ist unter den Praktikant*innen ihre zukünftige Auszubildende oder ihr zukünftiger Auszubildender.

Sie möchten selbst eine Berufsfelderkundung anbieten? Bitte wenden Sie sich an:

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da:

Ann-Kathrin Heim
Karrierescout & Referentin für Hochschulfragen

Tel. 0211 8795-605
Fax 0211 8795-95605
ann-kathrin.heim--at--hwk-duesseldorf.de

Thomas Pohl
Berater Passgenaue Besetzung

Tel. 0211 8795-603
Fax 0211 8795-95603
thomas.pohl--at--hwk-duesseldorf.de

Logo Passgenaue Besetzung