Rechte und Pflichten in Kooperationen

Regeln festlegen und beachten

Wo die wirtschaftlichen Verflechtungen enger werden, liegen Befürchtungen auf der Hand, weil

  • die Unabhängigkeit der eigenen Entscheidungen verloren geht
  • ein Know-how-Verlust droht, wenn ein Partner ausscheidet
  • Einbußen in der Flexibilität erwartet werden
  • oder die Abhängigkeit von fremden Vorgaben wächst.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation ist deshalb das Vertrauen der einzelnen Beteiligten gegenüber den Partnern. Dieses Vertrauen ist durch genaue Vereinbarungen über die Rechte und Pflichten der Partner zu sichern.

Ein Moderator kann die Erfolgsaussichten einer Kooperation deutlich steigern. Dabei kann es sich um einen Vertreter eines beteiligten Unternehmens oder um einen externen Moderator handeln.

Die Handwerkskammer kann auf Wunsch die ersten Schritte zur Anbahnung einer Zusammenarbeit zwischen Handwerksbetrieben durch ihre vielfältigen praktischen Erfahrungen unterstützen.

Bei Interesse und weiteren Fragen wenden Sie sich an die Berater der Handwerkskammer Düsseldorf.

Ulrich Lippe HWK Düsseldorf

Ulrich Lippe

Betriebsberater

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-39
Fax 0208 82055-33
ulrich.lippe--at--hwk-duesseldorf.de